Kanal TV-Untersuchung

Mit Robotern können wir auch kleinste Kanäle visuell untersuchen.
Kanal TV-Untersuchung

Die Kanal TV-Untersuchung ermöglicht die optische Inspektion von Kanalsystemen und Rohrleitungen und zeigt vorhandene Schäden auf.

Ihr Abwassersystem macht Probleme und Sie vermuten die Ursache in der Kanalisation? Oder Sie benötigen aufgrund geplanter Bauvorhaben ein umfassendes Bild über Ihr Kanalnetz? Die Schwierigkeit: Die überwiegende Anzahl verbauter Kanäle haben einen Rohrinnendurchmesser von DN 150 bis DN 1800. Eine Begehung durch Inspektoren ist in diesen Fällen nicht möglich. Um nichtbegehbare Kanäle dennoch auf etwaige Schäden zu überprüfen oder um einen vollständigen Kanalplan zu erstellen, können Sie auf die Kanal TV-Untersuchung zurückgreifen.

Eine optische Kanalinspektion bietet sich in folgenden Situationen an:

  • Geruchsbelästigung
  • Geplanter Neubau (Überprüfung, ob Kanalleitungen bereits existieren)
  • Nässe
  • Umbaumaßnahmen Ober- und Unterirdisch
  • Rattenplage
  • Rissvermutung
  • Verstopfungen 

Die Kanal TV-Untersuchung deckt mögliche Kanalschäden auf

Kanalinspektionskamera mit eingeschalteten LichtBei der optischen Kanaluntersuchung sind die Monteure mit hochleistungsfähigen Kameras speziell für Abwasserleitungen ausgerüstet. Diese hochsensiblen Spezialkameras können flexibel im Kanalsystem eingesetzt werden, sie sind leicht zu transportieren und jederzeit einsetzbar. Je nach Kanaldurchmesser kommen verschiedene Inspektionskameras zum Einsatz. Bei Kanälen mit einem Durchmesser ab DN 150 kommen überwiegend selbstfahrende Kanalsonden zum Einsatz. Kleinere Schiebekameras zum Ziehen können dagegen kleinere Kanalsysteme untersuchen.

Die Kanalinspektionskamera befinden Sie bei der Fahrt stets in der Mitte des Rohrdurchschnittes und untersucht die Rohrleitung bei einer Geschwindigkeit von maximal 15 cm/s. Die Kamera ist bei der Fahrt nach vorne ausgerichtet. Die Position sowie der schwenk- und drehbarer Kamerakopf ermöglicht sowohl eine axiale als auch eine radiale Betrachtung des Kanals. Dank der 360 Grad-Aufnahmen werden sämtliche Schäden wie Risse, Wurzeleinwüchse, Muffenversätze, Ablagerungen, Undichtigkeiten und Kanalverzweigungen genau lokalisiert. Mögliche Neigungen können mit einem Zusatzgerät ebenfalls sichtbar gemacht werden.

Die gewonnenen Aufnahmen werden mittels einer speziellen Software ausgewertet und dokumentiert. Die Kanalinspektoren verfolgen die Fahrt des Kamerawagens am Monitor in Echtzeit und sind über den Zustand der Abwasserleitung sofort informiert. Die Aufnahmen werden parallel auf einer DVD oder CD-ROM festgehalten und dem Kanalbesitzer ausgehändigt.

Die Vorteile der Kanalinspektion

Kanalinspektionskamera wird hinabgelassenMit einer Kanal TV-Untersuchung, durchgeführt von der Hannecke GmbH, sind mehrmalige Untersuchungen des Abwassersystems überflüssig. Mögliche spätere Ausgrabungsarbeiten werden exakt eingegrenzt. Die optische Kanalinspektion zeigt Ihnen auf einen Blickdie notwendigen  Instandhaltungs- oder Sanierungsmaßnahmen auf. Unwirtschaftliche Untersuchungen der Kanäle werden damit überflüssig. Eine Kanal TV-Untersuchung spart Zeit und schont Ihren Geldbeutel.

Damit der mobilen Kamerasonde keine Kanalschäden entgehen, muss Ihr Abwasserkanal zuvor gründlich gereinigt werden. Eine professionelle Kanalreinigung führt die Hannecke GmbH ebenfalls gerne für Sie durch.

Haben Sie zu unseren Dienstleistungen noch Fragen? Rufen Sie uns an. Wir sind Ihr zuverlässiger Ansprechpartner rund um Kanalinspektionen und Kanalsanierungen. Unsere erfahrenen Mitarbeiter klären Sie umfassend auf und machen Ihnen garantiert ein kostengünstiges Angebot.


Unser freundliches Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns auf Ihren Anruf - Telefon: 0800 42663253 (kostenlos), E-Mail schreiben