Wie oft müssen Sie Fettabscheider leeren und warten?

Fettabscheider verhindern, dass fett- und ölhaltiges Schmutz- und Spülwasser in die Kanalisation gelangen. Sie sorgen dafür, dass erst das gereinigte Wasser ungehindert in das Abwassernetz fließt. Nicht nur in der Gastronomie, sondern auch in privaten Haushalten führt der Fettanteil im Abwasser zu hartnäckigen Ablagerungen und letztendlich zu Verstopfungen der Leitungen. Zudem entstehen bei der Zersetzung von Fett schwerfällige Gase und Säuren, welche die Rohrinnenseite angreifen und im schlimmsten Falle ganz durchbrechen.

Bei undichten Leitungen kann des Weiteren das Abwasser in den Boden sickern und das Grundwasser verschmutzen. Umweltschäden sind neben den anfallenden Kosten und steigenden Reinigungsgebühren die eklatantesten Auswirkungen von Fetten im Abwassersystem.

Fettabscheider in Großküchen sind Pflicht

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass gewerbliche und industrielle Betriebe, wie beispielsweise Hotels, Restaurants, Großküchen, Metzgereien, Imbissbuden, Eisdielen und andere lebensmittelverarbeitende Betriebe einen Fettabscheider für die Trennung von Öl und Fett vom Abwasser benötigen. Nur so ist es möglich, die große Menge des fetthaltigen Abwassers umwelt- und rohrschonend abzuleiten. Regelmäßige Reinigung und Wartung des Fettabscheiders verlängern die Lebensdauer.

Damit ein Fettabscheider voll funktionsfähig ist, muss dieser regelmäßig von einer Fachfirma kontrolliert, gereinigt und gewartet werden. In der Regel sollten Betreiber bemüht sein, jeden Monat eine Reinigung durchführen zu lassen. Der Fettabscheider muss schließlich ausreichend Platz haben, um neues Fett und Öl auffangen zu können. Abhängig von der zu reinigenden Menge kann sogar eine Regelmäßigkeit von 14 Tagen empfohlen werden. Der Fettabscheider sollte in jedem Fall bei jedem Reinigungs- oder Wartungstermin auf sichtbare Mängel und Funktionsfähigkeit getestet und überprüft werden.

Wartung jedes halbe Jahr ratsam

Eine Wartung soll laut Gesetzgeber mindestens einmal jährlich durchgeführt werden. Experten tendieren jedoch zu einer halbjährlichen Wartung, um eventuell entstandene Schäden rechtzeitig erkennen und beheben zu können. Des Weiteren sieht das Gesetz vor, dass eine Generalinspektion alle fünf Jahre von einem zertifizierten Fachunternehmen durchgeführt wird. Beim Einbau und der Aufstellung eines Fettabscheiders ist es besonders ratsam darauf zu achten, dass dieser leicht zugänglich ist.

Tipp: Experten empfehlen, einen Rahmenvertrag mit einem Fachunternehmen abzuschließen, das alle Fristen im Auge behält und sich mit der Anlage bestens auskennt.

Haben Sie noch weiters Fragen zur Funktion und Wartung eines Fettabscheiders? Dann melden Sie sich telefonisch oder über das Kontaktformular bei der Hannecke GmbH.