Hilfsmittel zur Rohrreinigung: Was sind die Risiken von Spirale, Pömpel und Rohrreiniger-Produkten?

Bei verstopften Abflüssen und Rohren geht der erste Griff oft zunächst zum Pömpel und verschiedenen im Handel erhältlichen Rohrreiniger-Produkten, um das Schlimmste zu verhindern und schnell und unkompliziert für freien Durchfluss zu sorgen. Wenn diese beiden Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg bringen, kommt die Abflussspirale zum Einsatz. Alle drei Hilfsmittel zur Rohrreinigung können den einen oder anderen verstopften Abfluss zwar schnell wieder zum „Laufen“ bringen, sie bergen jedoch Risiken, die vom Laien oft nicht abzuschätzen sind. Insbesondere bei fehlerhafter Anwendung kann der Schaden nach einem Selbstreinigungsversuch erheblich größer ausfallen. Im schlimmsten Fall droht der Rohrbruch, eine Überflutung der eigenen vier Wände oder auch der des Nachbarn (falls angrenzend). Im Endeffekt ist nicht nur der eigene Schaden zu zahlen, sondern Sie werden auch für den bei anderen verursachten haftbar gemacht. Um das zu verhindern, sollten Sie sich der möglichen Gefahren von Spirale, Pömpel und Rohrreinigungsmitteln bewusst sein.

Pömpel – Risiken einer vermeintlichen Allzweckwaffe

Der Pömpel ist oft das erste Hilfsmittel gegen langsam ablaufendes Wasser oder komplett verstopfte Abflüsse. Leichte Verstopfungen könnten dank des Saugeffektes auch tatsächlich schnell behoben werden. Gefährlich wird es, wenn die Verstopfung hartnäckig ist, und Sie sehr lange und mit viel Druck die Saugglocke verwenden. Je nach Beschaffenheit der Rohre, kann ein zu starker Druck diese sogar auseinanderziehen. Außerdem können Anschlüsse herausgedrückt werden. Gerade in älteren Gebäuden und dementsprechend alten Abwasserleitungen weisen auch Rohre altersbedingte Mängel auf. In welchem Zustand sich die verstopften Rohre tatsächlich befinden, kann ein Laie kaum abschätzen.

Beschädigungen durch die Abflussspirale

Auch die Abflussspirale kann in einigen Fällen mehr Schaden verursachen als Nutzen bringen. Mit einer unsachgemäßen Handhabung der Spirale können Rohre schwer beschädigt werden, zum Beispiel durch falsche Bewegungen oder ein Festhaken der Spirale im Rohr. Im schlimmsten Falle kann es sogar zu einem Leck im Rohr kommen. Ohne den genauen Ort der Verstopfung sowie die Maße des Rohrs zu kennen, kann eine Rohrreinigungsspirale kaum effektiv eingesetzt werden.

Rohrreiniger: Von Chemie bis Bio-Reiniger

Im Handel sind diverse Rohrreiniger-Produkte erhältlich. Angefangen bei chemischen Pulvern bis hin zu umweltschonenden, biologisch abbaubaren Rohrreiniger-Produkten. Bio-Reiniger sind häufig weniger effektiv als ihre chemische Konkurrenz. Die chemischen Reinigungsprodukte sind jedoch nicht umwelt- und gesundheitsverträglich. Säurehaltige Mittel können bei Überdosierung sowohl Rohre beschädigen als auch Verätzungen am Körper, der Atemwege oder Hautirritationen verursachen. Beispielsweise zersetzt Salzsäure nicht nur die Verstopfung selbst, sondern auch alte Bleirohre. Dichtungen können sich durch chemische Reiniger auflösen, Rohre werden je nach Material verformt oder korrodieren, besonders bei zu langer Einwirkzeit oder zu hoher Dosis.

Fazit: Im Zweifel Rohre von Fachleuten reinigen lassen

Pömpel, Abflussspirale und im Handel erhältliche Rohreiniger-Produkte könnten als schnelle Hilfsmittel in der Not bei Rohrverstopfungen Hilfe leisten. Aber seien Sie sich bewusst, dass keine dieser Maßnahmen risikofrei ist. Besonders wenn die genaue Ursache und der Umfang der Rohrverstopfung nicht ersichtlich sind, sind Sie mit einem Fachmann besser beraten und ersparen sich Ärger und mögliche Zusatzkosten durch Rohrbrüche oder Überschwemmungen. In Nordrhein-Westfalen steht die Hannecke GmbH Ihnen als zertifizierter Fachbetrieb bei allen Fragen rund um die Rohr- und Abflussreinigung zur Seite. Für Notfälle wenden Sie sich an unseren Notdienst, der jederzeit für Sie erreichbar ist!

 

 

diese Seite druckenArtikel drucken als PDF speichernArtikel speichern

Unser freundliches Mitarbeiterteam der Hannecke GmbH steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und freut sich auf Ihren Anruf - Telefon: 0800 42663253 (kostenlos), E-Mail schreiben